.
 Startseite Baugeld

Sachwert

Der Begriff Sachwert verkörpert den wirklichen Wert einer bestimmten Sache unabhängig von eventuellen Geldwertschwankungen wie beispielsweise durch Inflation.

Bei Immobilien errechnet sich der Sachwert aus dem Wert des Grundstückes, dem Gebäudewert und dem Wert der Außenanlagen wobei alle Werte addiert den Sachwert der gesamten Immobilie ergeben. Hier spielt jedoch nicht nur der Sachwert sondern auch der Ertragswert eine Rolle, wobei bei Einfamilienhäusern, die der Käufer selbst bewohnen möchte, eher der Sachwert entscheidend ist, wohingegen für Käufer von Mehrfamilienhäusern der Ertragswert, den dieser mit der Miete erzielen kann. Im besten Falle liegen Ertragswert und Sachwert sehr nahe beieinander, da man hier bei der Sachwert- und Ertragswertberechnung das Mittel aus den beiden Werten genommen wird. Übersteigt der Sachwert den Ertragswert jedoch erheblich, wird dieser für die Berechnung mit dem Faktor zwischen zwei und fünf multipliziert, um die Werte aneinander anzupassen. Der Grund hierfür beruht darauf, dass der Ertragswert bei Weitem wichtiger ist als der Sachwert, da nur der Ertragswert auch einen finanziellen Nutzen einbringt.

Darlehensvermittler: Competence Immobilien- und
Baubetreuungsgesellschaft mbH, Hauptstr. 18 - 13158 Berlin

Copyright Competence GmbH, Baugeld Angebote Berlin
Baugeld Startseite | Sitemap | Lexikon | Partner | Datenschutz | Impressum